Denn was gibt es besseres, als bei tollem Sommerwetter mit dem eigenen Schätzchen über Landstraßen, kleine Wege und durch malerische Siedlungen zu fahren? Richtig: nichts!

Mit nun schon drei Jahren Youngtimer Tour-Erfahrung basteln wir für Euch auch diesmal die extra Portion Spaß, Action und Gemeinschaft. Ihr bekommt Benzingespräche, schicke Karren und die schönsten Ecken Westfalens zu sehen.

Also schon mal für 2023 fest einplanen. Am Samstag, 17. Juni 2023 starten die Motoren zur 4. ADAC Youngtimer Tour Westfalen. Sobald die Online Nennung öffnet, erfahrt Ihr es hier.

Alle Fakten auf einen Blick

Die Ausschreibung für die 3. ADAC Youngtimer Tour Westfalen in 2022.

Ausschreibung

Zugelassen sind Personenkraftwagen im Sinne der StVZO, deren Baujahr zwischen 1992-2002 liegt. Die Fahrzeuge müssen ordnungsgemäß für den Straßenverkehr zugelassen sein und über eine aktuelle Haupt- und Abgasuntersuchung verfügen.

Der Fahrer muss im Besitz eines gültigen Führerscheins für PKW sein. Ohne gültigen Führerschein ist eine Teilnahme nur als Beifahrer oder Begleitperson möglich. Weitere Mitfahrer sind gestattet.

Pro Geschicklichkeits- und Teamaufgabe gibt es einen Sonderpreis für das Team mit dem besten Ergebnis. Jedes Team kann nur eine Geschicklichkeits- und Teamaufgabe gewinnen.

Die Einhaltung der Fahrtstrecke wird anhand von Durchfahrtskontrollen kontrolliert und muss entsprechend vom eingesetzten Sportwart auf der Bordkarte protokolliert werden. Es werden im Rahmen der Tour-Pausen verschiedene Geschicklichkeits- und Teamaufgaben zu lösen sein.

Wir planen die Durchführung der ADAC Youngtimer Tour unter Berücksichtigung aller Hygieneauflagen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus. Sollte die Veranstaltung dennoch abgesagt werden, erstatten wir Ihnen selbstverständlich das Nenngeld zurück.

Suchen, finden, genießen – echt westfälisch!

Teil 4 bietet alles, was die bisherigen Auflagen der Tour so erfolgreich gemacht hat: spannende Aufgaben und Spiele und ganz viel Genuss im Gepäck. Für diesen Tag bietet der ADAC Westfalen eine komplett neue Strecke. Den Weg zum Ziel gilt es auch diesmal komplett selbst zu finden und auf der Strecke genau aufzupassen, denn Aufgaben verstecken sich auch dort immer mal wieder.

Und an den einzelnen Stationen können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Geschicklichkeit und Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Eine sportliche Wertung gibt es weiterhin nicht. Spaß haben und dabei sein ist das Wichtigste.

Erlebnistour mit 90er Jahre Flair

Die Youngtimer der Baujahre 1993 – 2003 sind 2023 bei der Tour dabei. Bei den ersten drei ADAC Youngtimer Touren Westfalen konnte man sehen: das Feld der Teilnehmer ist richtig bunt. Und das lag nicht (nur) am Polo Harlekin. Hier spürt man bei jedem Auto: es wird geliebt und bereitet den Besitzern Freude. Die ADAC Youngtimer Tour Westfalen ist der perfekte Tag, um jede Menge Menschen zu treffen, die das gleiche empfinden und um die Gemeinschaft der Youngtimer-Fans erleben zu können. Und natürlich freuen wir uns auch über Mitfahrerinnen und Mitfahrer auf den Rücksitzen- denn unsere Youngtimer Tour darf auch gerne als Familienausflug genutzt werden.

Teil 4 der Erfolgsgeschichte namens ADAC Youngtimer Tour Westfalen.

Rückblick auf die 3. ADAC Youngtimer Tour Westfalen

Die 3. ADAC Youngtimer Tour Westfalen führte durch das malerische Münsterland. Die 85 Youngtimer erkundeten die rund 211 Kilometer lange Strecke- über schmale Feldwege, vorbei am wunderschönen Schloss Nordkirchen bis zum Kabelwerk KW64 in Beelen. Bewaffnet mit einem Roadbook und allerlei Süßkram aus den 90ern, erlebten unsere Teilnehmer das Münsterland von seiner schönsten Seite.

Thema der Tour 2022 waren die Olympischen Spiele von 1992. Für unsere Teilnehmer bedeutete das, olympische Disziplinen an jedem Stopp. Natürlich keine echten. Und auch eher was für die Lachmuskeln. Richtig olympisch wurde es beim Diskus- beziehungsweise Frisbee-Werfen.

Gefolgt vom spaßbringenden „Click and Catch“ kurz vor der wohlverdienten Mittagsrast im Restaurant „Frenkings Tenne“. Geschick musste man auch beim „Murmeln“ vor der Kaffeepause beweisen. Keine einfache Disziplin aber am Ende steht ja sowieso der Spaß im Vordergrund, frei nach dem olympischen Gedanken: „Dabei sein ist alles!“.

Und Gewinner war ja sowieso jeder, der bei der 3. ADAC Youngtimer Tour Westfalen dabei war. Zweite oder dritte Plätze braucht da kein Mensch, deshalb gab es für unsere Teilnehmer nur Goldmedaillen, standesgemäß aus echtem Vollmilch-Hüftgold. Aber auch die wahren Olympioniken, die in den Einzeldisziplinen besonders überzeugten, wurden noch geehrt. Und was ist schöner als ein schicker Pokal oder eine Ehrenurkunde, wenn man unsere Tour erfolgreich geschafft hat? Natürlich: ein waschechter Lorbeerkranz!